Mehrere hebammen kennenlernen

Bei Unsicherheiten sind häufigere Vorsorgen möglich. Hilfe bei Beschwerden und Wehen Hilfeleistungen können immer dann stattfinden, wenn sie nötig sind. Beratung, persönlich oder per Kommunikationsmedium 12 Beratungen in der Schwangerschaft sind als Kassenleistung möglich. Wochenbettbesuch zu Hause 20 Leistungen Hausbesuche oder Telefonate in den ersten 10 Tagen, danach weitere 16 Leistungen bis Woche nach der Geburt. Meist reichen deutlich weniger Besuche. Rückbildungsgymnastik 10 Zeitstunden Rückbildungsgymnastik sind Kassenleistung. Viele Hebammen haben eine eigene Webseite.

Alle Infos dazu finden Sie hier. Ziel eines Erstgespräches ist es, dass Sie sich besser kennenlernen.


  • Welche Hebamme passt zu mir??
  • Hebammensuche - die richtige Hebamme finden - tigufevyzyte.tk.
  • Wie Viele Hebammen Kennenlernen.
  • grösste singlebörse schweiz!
  • frauen treffen friedrichshafen.
  • bekanntschaften trier;

Hier gilt aber noch mehr als im Geburtshaus. Aber auch Praktika bei freiberuflichen Hebammen sind in jedem. Wochenbettbetreuung und Stillberatung durch Ihre Hebamme. Auch die Hebamme kann Dich kennenlernen und kann dann besser. Es gibt viele Aspekte die es zu berücksichtigen gilt. Hebammen sind Fachfrauen rund um Schwangerschaft. Nur wer köln frauen kennenlernen frägt bekommt oft blöde antworten. Was wie viele hebammen kennenlernen so intressiert ist.

Wie viele hebammen kennenlernen organisieren wir unser Leben als Familie jetzt. Wie viele hebammen kennenlernen Bestände. Ich wollte auch unbedingt meine Hebi kennenlernen und sie ganz viel fragen, aber. Was mich so intressiert ist. Wie viele habt ihr denn kennen gelernt?. Wollte singles im saarland facebook mal nachfragen, wann wie Ihr eure Hebamme sucht. Am liebsten ohne ständigen US usw. Gibt es ausser Utrogst Möglichkeiten positiv einzuwirken?

Habe einfach zu viel medizinische Interventionen erlebt und bin einfach so durch damit! Mein Zyklus ist Tage, also vermute ich nur einen ganz minimalen Progesteronmangel.

Wie viele hebammen kennenlernen

Die Ärzte winken mich nur ab und wollen mir stets komplette medizinische Versorgung aufdrücken… Bin ratlos…. Liebe Tina, es tut mir so leid, aber das ist wirklich mal ein Thema, wo ich passen muss. Da kenn ich mich nicht gut genug mit aus. Die sollten sich doch mit den Einstellungen sehr gut auskennen. Viel Glück! Ob Beleg- Geburtshaus- oder Hausgeburtshebamme, es hat immer gut gepasst und es waren allesamt ganz tolle Frauen. Witzigerweise hatten alle meine Hebammen, die direkt bei den Geburten meiner Kinder anwesend waren, selber keine Kinder.

Kindes eine Hausgeburt geplant hatte und es selbst in einer Stadt wie Hamburg nur eine Handvoll Hausgeburtshebammen gibt. Und immer habe ich sofort nach Entdecken der Schwangerschaft eine Hebamme kontaktiert, da mir die persönliche Zuwendung einfach enorm wichtig war. Gegen die volle Stunde für alle meine Fragen bei mir zu Hause kommt keine Arztpraxis an.

Ach super, dass es gepasst hat! Das mit der geringen Auswahl bei Hausgeburtshebammen kenne ich auch aus Berlin. Das ist wirklich speziell schwer. Da kann man nur jeder raten sich so früh, wie möglich zu kümmern. Ich bin grade mit unserem dritten Kind schwanger und mir graut schon wieder vor der Hebammensuche. In der ersten Schwangerschaft hat die Hebamme aus dem Vorbereitungskurs bei mir auch die Nachsorge gemacht. Ich empfand die Hebammenbesuche als grauenvoll und war froh, dass sie meistens nach zehn Minuten wieder verschwunden war.

Das wichtigste war ihr ohnehin meine Unterschrift. In der zweiten Schwangerschaft war die Situation komplizierter, da die Entbindung 90 km von unserem Wohnort entfernt stattfinden sollte.

Wieviele hebammen "darf"ich kennenlernen? | Forum Schwangerschaft - tigufevyzyte.tk

Ich hatte dann am Entbindungsort eine Hebamme. Wir sind aber schon eine Woche nach der Entbindung wieder nach Hause gefahren, so das ich letztendlich nur zwei oder drei Termine mit der Hebamme hatte. Ich fand es nicht so schlimm, da die Hebamme und ich nicht wirklich auf einer Wellenlänge lagen. An unserem Wohnort habe ich mir keine mehr gesucht und es auch nicht vermisst.

Und nun sollte ich wieder eine suchen, aber ich will eigentlich gar nicht. Und das, was andere Frauen vielleicht gerne mögen, nämlich die Betreuung zuhause, ist mir unangenehm. Ich habe nicht gerne fremde Menschen bei mir zuhause. Geht es beim dritten Kind nicht auch ohne Hebamme? Oh, das tut mir leid, du hast offensichtlich keine guten Erfahrungen gemacht. Natürlich zwingt dich keiner, beim dritten Kind Hebammenhilfe in Anspruch zu nehmen.

Kind betreut und sie hatte viele Fragen an mich hat mich auch erstaunt, ich dachte da lern ich eher noch was von ihr ;- Vielleicht solltest du doch- sicherheitshalber. Wenn dann alles super klappt, kannst du ja sagen, dass du klar kommst und keine Unterstützung mehr brauchst. Hier ist die Sache einfach. Habe mich etwa im 5. Monat für einen GVK angemeldet. Der wird von den beiden Hebammen geleitet, die in unserer Gegend die Betreuung übernehmen. In unserem Landkreis gibt es leider keine Geburtshilfe mehr.

Ist das Kind dann da, ruft man eine der beiden Hebammen an und sie kommt vorbei. Ja, das ist leider das Resultat der Politik in Deutschland. Schnell die Petition zu Rettung der Geburtshilfe unterschreiben. Sonst geben die beiden Letzten im Umkreis wohlmöglich auch noch auf.

Wo finde ich eine Hebamme und wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die Petition habe ich gleich zu Beginn unterschrieben und weiter gereicht: Sehr verständlich, aber ich trauere schon ein wenig. Hätte sie gern wieder gehabt in Zukunft. Für mich persönlich ist die Situation auch sehr doof, die erste Geburt wäre -hätte es nicht so schwerwiegende Komplikationen gegeben -sehr schnell gegangen. Ja toll, und nun? Dann bekam ich hohen Blutdruck, Sehstörungen und massive Wassereinlagerungen.

Diese Hebamme, wie auch mein damaliger Arzt, erkannten die Präeklampsie nicht. Mir lies das aber keine Ruhe- ging ins Krankenhaus und dort wurde die Geburt umgehend eingeleitet!

Fast zeitgleich kündigte mir die Hebamme die Nachsorge, weil ich angeblich eine andere Frau gegen sie aufgehetzt haben sollte was mir völlig wesensfremd ist. Als sich das dann als Missverständnis entpuppte, war das Vertrauen dann schon zerstört. Ich hatte riesiges Glück, denn ich bzw. Ich würde keine andere Frau mehr an meine Neugeborenen lassen!

Sie war mir wirklich schon so oft z. Auch als eine andere Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs Nr. Ich bin mehr als dankbar dafür, dass sich alles so ergeben hat. Ich kann jeder Frau nur raten, rechtzeitig eine Hebamme zu suchen und sich im Bekanntenkreis zu erkundigen — die Bewertungen im Internet kommen nicht an die Mundpropaganda ran!

Oh je, du arme! Das kann man ja kaum glauben!

Hebamme dringend gesucht! - ARTE Re: Doku

Glücklicherweise hattest Du ja doch noch Glück im Unglück und konntest eine echte Hebammenbetreuung kennenlernen. Hallo, über deinen Artikel bin ich erstaunt. Ich bin seit der Ich frage mich ob es anderen schwangeren auch so geht oder ob ich irgendwas falsch mache. Ich hoffe sehr ich finde wenigstens noch eine für die Nachsorge das ist mir wichtig.

Vorsorge macht meine Frauenärztin auch ganz gut, da könnte ich zur Not drauf verzichten. Die Petition zur Rettung der Geburtshilfe vor einigen Monaten hatte ich zwar auch untersschrieben, aber das nutzt wohl alles nichts mehr. Wünscht mir Glück, heute hab ich schon 15 Hebammen kontaktiert aber ich geb noch nicht auf. Hallo Sonja, man könnte sagen das der Teil des Artikel inzwischen veraltet ist.

Es haben seit dem so viele Kolleginnen aufgehört. Du machst nichts falsch, sondern bist einfach Opfer der Gesundheitspolitik. Auch hier gehen seit geraumer Zeit so viele Anfragen ein wie nie. Ich bin schon quasi für die nächsten 9 Monate im Voraus ausgebucht. Bei meinen Kolleginnen sieht es ähnlich aus. Und viele Frauen bleiben ohne Betreuung. Das ist echt Katastrophal! Trotzdem wünsche ich Dir viel Erfolg. Vielleicht hast Du Glück! LG Jana.

Ich habe offenbar zweimal Glück mit meiner Hebamme…. Mit der ersten Hebamme, die die Nachsorge meiner ersten beiden Kinder gemacht hat, war ich richtig gut zufrieden. Sie hat beim zweiten Kind sogar die Nachsorge übernommen obwohl wir aus ihrem normalen Einzugsgebiet weggezogen sind. Jetzt bei meiner dritten Schwangerschaft habe ich mir eine neue Hebamme näher am Ort gesucht, weil ich diesmal auch Vorsorge bei ihr machen lassen, abwechselnd mit dem Gyn, der auch neu für mich ist. Keine Konkurrenz zwischen den beiden und die Chemie zwischen mir und meiner Hebamme stimmt genauso wie bei der ersten.

Glück gehabt! Hebammensuche…bei uns mehr so: Ähm hallo, wir sind eine Kinderboomstadt, sei froh, wenn Du überhaupt noch eine findest, die Dich zwischen ihre zahlreichen Termine quetschen kann. Guten Morgen, ich habe zwei Hebammen am gleichen Tag telefonisch kontaktiert. Die erste ist mir leider ziemlich unsympathisch weil Sie auch sehr komisch am Telefon rüber gekommen ist.. Ich habe allerdings trotzdem einen Termin ausgemacht, vor Angst keine mehr zu bekommen.

Die zweite war mir dagegen sofort sympathisch und ich habe mich innerlich auch schon für Sie entschieden. Die Frage ist jetzt, wie soll ich der ersten Hebamme am besten absagen? Soll ich ehrlich sein oder lieber einfach sagen, dass kein Interesse mehr besteht? Danke für eine Antwort: Schönen Sonntag! Liebe Kalli, was soll ich Dir raten? Mach es so, wie Du ein gutes Gefühl damit hast.

Die Hauptsache ist doch, Du sagst überhaupt ab und ermöglichst der Hebamme so, noch eine andere Frau in dem Zeitraum anzunehmen. Manchmal ist es ja einfach so, dass zwei Menschen irgendwie nicht passen. Liebe Jana, ja das ist klar, dass es manchmal so ist: Ich würde es z. Mittlerweile habe ich ihr aber abgesagt. Ich habe ihr einfach geschrieben, dass ich mich anderweitig entschieden habe. LG Kalli. Mir wurde trotz Nachfrage am Tel. Aufgrund von Streitigkeiten zw.

Praxis und Hebamme entstand ein Gerangel um Patienten. Ich entschied mich dazu mich von meiner Hebamme weiter betreuen zu lassen nachdem mir die Praxis versucht hat ohne Erklärung oder Beantwortung von Fragen eine andere Hebamme vorzusetzen. Ich hätte da mal eine Frage. Wir kennen uns schon privat und sehen uns auch immer mal wieder. Haben natürlich über die Schwangerschaft gesprochen, aber bisher nicht so das klassische Hebamme-Patientinnen Gespräch.

Natürlich war mir mehr oder weniger klar das so eines noch mal fällig wird und nun haben wir einen Termin für in 2 Wochen. Mehr möchte ich eigentlich gar nicht. Ich fühle mich bei meinem Arzt wohl und gut aufgehoben. Die wichtigen Fragen hat er mir beantwortet und der Geburtsvorbereitungskurs ist im Januar.

Sie meinte nur sie will ein Gespräch rein als Patientin und eben nicht wie sonst wenn wir uns bei der Ausübung unseres Hobbys sehen. Es ist doch durchaus mein Recht und meine Entscheidung wenn ich lediglich die Nachbetreuung möchte? Oder muss ich vor der Entbindung Termine mit ihr vereinbaren und abhalten? Das ist schon meine eigene Entscheidung oder?

Hebammenarbeit

Liebe Steffi, ein Anamnesegespräch ist schon wichtig für die Betreuung. Auch bei Freunden weis man ja nicht alles, was evt medizinisch relevant ist. Lass dich doch einfach überraschen, was sie zu bieten hat. Eine Untersuchung wird sich auf das Abtasten des Bauches und Hören von Herztönen beschränken, wenn es einfach nur ein Vorgespräch ist.

Wenn es irgendwas gibt, was du nicht möchtest, kannst du das — genau wie bei einem Frauenarzt — jederzeit sagen. Alles Liebe! Ich habe leider auch nicht so wirklich gute Erfahrungen gemacht bei meinem ersten Zwerg.


  1. Die richtige Hebamme finden – aber wie?.
  2. manny a single taxpayer earns.
  3. flirten arbeit.
  4. kennenlernen italienisch konjugieren!
  5. Erstmal eine Hebamme zufinden war schon schwierig gewesen. Doch als ich sie dann wirklich brauchte nämlich zur Geburt da hatte sie mir doch glatt weg vergessen zu sagen das sie in den Urlaub fährt. Tja, betreuende Hebamme unerwartet weg und Hebamme aus dem KH unfreundlich. Diese Dame macht Ihren Beruf eindeutig schon zu lange… jedenfalls war sie sehr gefühlsarm und abgeklärt, zu Routiniert!! Am Ende erkannte sie vor lauter Sturheit nicht wie ernst die Lage für meinen Jungen geworden war… Dank der Ärztin die zufällig bei einer anderen werdenden Mama vorbeiguckte lebt mein Sohn heute.

    Nun bin ich wieder schwanger und bereits in der 23 woche. Aber bisher konnte ich mich noch nicht dazu aufraffen mir wieder eine Hebamme zusuchen.